Weihnachtsmarkt Bonn (BafmW) – Es geht auf Weihnachten zu, das läßt sich nicht bestreiten. Der Wind hat draußen auf Nord gedreht und es wird kälter. Hohe Zeit, sich um geeigneten Lesestoff zu kümmern. Die Jugendschutz- und Sektenbeauftragte des Bundesamtes für magische Wesen, Maria-Josefa Birkenstroh-Kofenbichler, gerade von einer Forschungsreise nach Rom zum Sitz des Vereins Fidele Apöstelsche gekommen, stellte unter der Überschrift „Gut katholische Lektüre“ eine Liste lesenswerter Bücher zusammen, mit der das Amt auch gleichzeitig dem Vorwurf aus katholischen Kreisen begegnet, das Amt vertiefe sich nicht genug in katholische Sitten, Gebräuche und Verhaltensmuster bzw. ignoriere zu Weihnachten gut-katholisches Brauchtum.

Dem ist nicht so! Das Bundesamt für magische Wesen lädt zur Leserunde bei Lovelybooks und verlost jeweils zehn Bücher und Ebooks folgender gut katholisch inspirierter Publikationen.

Gut Katholische Literatur zu Weihnachten

Tödlicher Rosenkranz

Kommissar Thomas Grund trinkt zu viel, schläft kaum – und wenn hat er Alpträume. Alpträume, in denen es um Missbrauch geht. Eigentlich ist er in seine Heimatstadt Paderborn zurückgekehrt, um diese Probleme anzugehen. Doch schon der erste Mordfall, den er in Paderborn lösen muss, bringt ihn aus dem Gleichgewicht. Das Opfer war ein Schulfreund: Ein Schuss in den Hinterkopf, der Schädel gesprengt, die Füße grausam verstümmelt und daneben ein Rosenkranz vom Mörder bei der Leiche zurückgelassen.

Das Thema Missbrauch von Jungen und jungen Männern durch Priester ist noch lange nicht abgehakt und das Leiden der oft minderjährigen Jungen, die dem Missbrauch durch einen Priester zum Opfer fielen und der Schwulenhass der katholischen Kirche bilden den Stoff für diesen Krimi.

Das Thema Missbrauch von Jungen und jungen Männern durch Priester ist noch lange nicht abgehakt und das Leiden der oft minderjährigen Jungen, die dem Missbrauch durch einen Priester zum Opfer fielen und der Schwulenhass der katholischen Kirche bilden den Stoff für diesen Krimi.

Die Spuren führen den Kommissar zurück in seine Schulzeit auf einem katholischen Knabeninternat. Was er eigentlich vergessen wollte und was doch sein ganzes Leben geprägt hat, der Missbrauch durch einen Pater, spielt bald eine wesentliche Rolle bei der Aufklärung des Falles.

Grund war nicht das einzige Opfer des Paters. Offenbar hat der Mörder es noch auf andere ehemalige Schüler des Internates abgesehen und so wird die Aufklärung zu einem Wettlauf mit der Zeit.
Seine Untersuchungen führen den Kommissar ausgerechnet in seine alte Schule, jetzt ein Tagungshaus, in dem ein katholischer Kongress „besorgter Eltern“ stattfindet. Hier erfährt er, wie nicht nur der Missbrauch, sondern auch Doppelmoral und Frömmelei das Leben junger Menschen zerstörte. Er begegnet ehemaligen Peinigern und einer prominenten Reihe von ewig Gestrigen, deren homophober Hass die eigentliche Ursache für die Morde und das Lebensunglück vieler Schüler des Internates waren. Schüler, die Opfer des Missbrauch-Paters waren.

Grund muss mit Erschrecken erkennen, dass die Vertuschung von Missbrauch und fanatischer Schwulenhass Mörder und Opfer in ein auswegloses Netz seelischer Verwirrung verstrickten. Der Kommissar stellt sich nicht nur seiner eigenen Geschichte, sondern kann am Ende den Mörder und auch den Verursacher der Leiden so vieler junger Männer identifizieren!

Zur -> Leserunde „Tödlicher Rosenkranz“ bei Lovelybooks

 

Mörderisches Glockenspiel

Salzburg im Mai. Die Idylle der Mozartstadt wird durch einen irren Pfähler, einen Männermörder zerstört, der seine Opfer tötet, indem er ihnen Holzpfähle in den Leib rammt.

Den Krimi "Mörderspiel in Salzburg" aus der Reihe schwule Literatur zu Weihnachten gibt es im Online-Weihnachtsshop auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im BAfmW.

Den Krimi „Mörderspiel in Salzburg“ aus der Reihe schwule Literatur zu Weihnachten gibt es im Online-Weihnachtsshop auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im BAfmW.

Der schwule Pianist Manuel Marx, der seinen aufwändigen Lebensstil mit Einbrüchen finanziert, wird bei seinem nächtlichen Eindringen in ein Haus überrascht. Marvin Kronlandt, ein attraktiver Aufdeckungsjournalist, findet Gefallen an dem Einbrecher. Obwohl anfangs jeder in dem anderen den Pfähler vermutet, verlieben sie sich ineinander. Schließlich vertrauen sie sich, als endlich feststeht, dass keiner der beiden der Pfähler ist, der in Salzburg sein Unwesen treibt.

Kronlandt und Marx begeben sich schließlich auf die Jagd nach dem Pfähler, gemeinsam mit einem jungen Polizisten, der sich ebenfalls in Manuel Marx verliebt hat. Zu den Verdächtigen zählen ein Psychotherapeut, ein ultrakonservativer Priester und der Besitzer der Schwulenbar Dark Falcon, in der alle Opfer verkehrt haben. Alle kommen als Täter infrage oder haben sogar ein Motiv. Jedoch kommen die Ermittler zunächst nicht weiter. Nur der Pfähler merkt, dass man ihm auf der Spur ist.

Die Beziehung zwischen Kronlandt und Marx wird auf allen Ebenen so intensiv, dass sie beschließen, beisammen zu bleiben und sich verpartnern. Sie planen ihr Leben zusammen. Als einer der beiden Detektive dem irren Pfähler in die Hände fällt, stellt sich die Frage, ob die Liebe des anderen so stark ist, sein Leben zu riskieren, um den Freund zu retten.

Zur -> Leserunde „Mörderisches Glockenspiel“ bei Lovelybooks

 

Gefühle tabu

Den Gay-Romance-Roman über die inneren Kämpfe eines schwulen Priesters mit sich selbst und seinen unvereinbaren Lebenswünschen gibt es auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im BAfmW.

Den Gay-Romance-Roman über die inneren Kämpfe eines schwulen Priesters mit sich selbst und seinen unvereinbaren Lebenswünschen gibt es auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im BAfmW.

Andy hat ein Problem. Er ist tiefgläubig, und mindestens genau so schwul. Schon vor dem Abi spürt er in sich die Berufung, Priester zu werden. Nach vielen Überlegungen startet er in München mit seinem Theologiestudium. Doch auch das ändert nichts an dem Verlangen, mit Männern intim zu werden. Nach einigen Abenteuern in der Münchener Szene fühlt er plötzlich Gefühle für einen jungen Priester.

Die beiden – schwuler Priester und schwuler Theologiestudent – landen im Bett, leben plötzlich in einer Welt voller Kontraste. Hier das Zölibat, da wilder Sex. Stefan versucht Andy davon zu überzeugen, dass dieses doppelte Spiel mit dazu gehört. Doch Andy sieht das anders, es kommt zum Bruch. Kurz danach fühlt der Theologiestudent, ein Semester später, dass er wieder einen Mann für mehr als nur schnellen Sex will.

Als Jochen in sein Leben tritt, fordert der Andy auf, sich von der Kirche und all seinen Plänen los zu sagen. Doch Andys Wunsch, Priester zu werden, ist stärker.
Bis er Michael kennen lernt. Und der möchte Andys Berufung nicht im Weg stehen.

Andy, ein Kampf mit sich, gegen seine Gefühle, dem Bedürfnis nach Sex und der Berufung, der Kirche und den Menschen zu dienen.

Zur -> Leserunde „Gefühle tabu“ bei Lovelybooks

 

Priester gesucht, Lover gefunden

Pascal, Anfang 30, hat in Köln einen klassischen One Night Stand. Am nächsten Tag erfährt er von dem Typ, das dieser katholischer Priester ist und einen Lover hat. Pascal denkt Jahre zurück, an Daniel, seine große Liebe. Daniel hat ihn vor acht Jahren sitzen lassen, um in einem katholischen Priesterseminar Theologie zu studieren. Sein Ex-Lover geht Pascal nicht mehr aus dem Kopf. Er geht einige Tage in sich, eh er sich mit dem Motorrad auf die Suche nach seiner großen Liebe macht.

Der Roman "Priester gsucht, Lover gefunden" schildert die aktuellen Probleme junger schwuler Priester, ihre Sehnsüchte und ihre oft doppelte Moral. Eine Liebesgeschichte mit überraschendem Ende. Der im Frühjahr 2011 erschienene schwule Roman ist auf dem Weihnachtsmarkt Bonn 2018 im Bundesamt für magische Wesen in Bonn erhältlich.

Der Roman „Priester gsucht, Lover gefunden“ schildert die aktuellen Probleme junger schwuler Priester, ihre Sehnsüchte und ihre oft doppelte Moral. Eine Liebesgeschichte mit überraschendem Ende. Der im Frühjahr 2011 erschienene schwule Roman ist auf dem Weihnachtsmarkt Bonn 2018 im Bundesamt für magische Wesen in Bonn erhältlich.

Der Weg führt in nach Bayern. Oli, sein bester Kumpel, folgt ihm. Gemeinsam landen sie in einer Gay-Pension, mitten im tiefsten bayerischen Wald. Dort lernt Pascal gleich am ersten Tag Mike kennen, mit dem er sich super versteht. Der gut aussehende Typ hilft ihm bei der weiteren Suche, wobei Mike für Pascal lange etwas Mysteriöses bekommt.

Über Mike lernt er zwei junge katholische Priester kennen, die ihm auf der Suche nach seinem Ex-Lover weiter helfen. Die Spur führt über Passau nach Altötting, dem großen bayerischen Wallfahrtssort. Von dort über Salzburg nach München, Sitz des Erzbischofs von München und Freising.

Probleme schwuler Priester

Mike taucht dabei immer wieder überraschend auf. Und dann ist da auch noch Simon, den er in der Mühle kennen gelernt hat und der mehrfach vor ihm flieht. Pascal erfährt auf seiner Reise mehr über schwule Priester, die Pflicht zum Zölibat und die damit einher gehenden Probleme der katholischen Kirche. Endlich findet er Daniel, seinen Ex wieder. Doch damit fangen die Turbolenzen um große Liebe und schwule Priester erst richtig an…

Zur -> Leserunde „Priester gesucht, Lover gefunden“ bei Lovelybooks

Alle Bücher dieser Leserunde sind auch hier im Buchshop erhältlich:

Tipp aus dem Amt für die Advents- und Weihnachtszeit

Wählen Sie in aller Ruhe online in unserem Online-Weihnachtsshop ihre gewünschten Bücher, Shirts, Hoodies und Fanartikel mit dem Bundeslurch sowie Honig, Met und andere Geschenke aus und lassen sich alles bequem nach Hause liefern.

Ihre Bestellungen im Online-Weihnachtsshop - Weihnachtsmarkt Bonn 2018 im Bundesamt für magische Wesen werden von DHL abgeholt und an unsere Kunden ausgeliefert.

Ihre Bestellungen im Online-Weihnachtsshop – Weihnachtsmarkt Bonn 2018 im Bundesamt für magische Wesen werden von DHL abgeholt und an unsere Kunden ausgeliefert.

Ersparen Sie sich das Verkehrschaos in der Innenstadt von Bonn mit ihren Dauerbaustellen, rücksichtslosen Radfahrern in der Fußgängerzone und gesperrten Parkhäusern.

Ihre Bestellung können Sie auch an unserem Stand auf dem Nikolausmarkt Bad Godesberg abholen und dabei die weihnachtliche Atmosphäre bei einem Glas heißen Met bei uns genießen. Für ein Gespräch über schwule Literatur und Autoren auf Verlagssuche ist fast immer Zeit bei uns.

Oder Sie besuchen uns im Norden von Bonn zum Weihnachtsmarkt Bonn 2018 im Bundesamt für magische Wesen. Das BAfmW ist gut über die Autobahn 555 Ausfahrt Bornheim/Alfter zu erreichen. Wenige Meter um die Ecke finden sich genügend Parkplätze „An der Rheindorfer Burg“ und verschiedene Bus- und Stadtbahnhaltestellen sind auch in Reichweite.

Diesen Beitrag teilen:

Über den Autor: Klaus Maresch
Klaus Maresch, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

0 Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Deine Email wird nicht veröffentlicht.