Ein royaler Gay Romance Roman mit dem Coming-out eines schwulen Prinzen und eine königliche Familie, die sich vor schwierige Fragen gestellt sehen. Und eine beliebte Überlegung in der Yellow Press, was es denn für Folgen hätte, sähe sich eine der königlichen Familien auf der Welt mit einem schwulen Prinzen konfrontiert

Ben ist der Kronprinz des Landes und hat ein echtes Problem. Egal wohin er geht, was er macht und sagt, er wird regelrecht belagert, ob vom Volk oder der Regenbogenpresse. Keiner der Angehörigen der royalen Familie kann ungestört sein. Am nervigsten ist für den Prinzen jedoch seine Mutter, die von einem Ausbruch aus dem Hofprotokoll so gar nichts hält. Nur sein Vater und die Dienerschaft gewähren dem Prinzen ein paar Augenblicke für sich. Damit das ein Ende hat, flieht er nach Kanada und entdeckt entsetzt, dass er überhaupt nicht auf das wirkliche, reale Leben vorbereitet ist.

Ein royaler Gay Romance Roman mit dem Coming-out eines schwulen Prinzen und eine königliche Familie, die sich vor schwierige Fragen gestellt sehen. Und eine beliebte Überlegung in der Yellow Press, was es denn für Folgen hätte, sähe sich eine der königlichen Familien auf der Welt mit einem schwulen Prinzen konfrontiert

Ein royaler Gay Romance Roman mit dem Coming-out eines schwulen Prinzen und eine königliche Familie, die sich vor schwierige Fragen gestellt sehen.

Als er dann in Kanada Heath trifft, einen kanadischen Eishockeyspieler wie er im Buche steht, weiß der Prinz nicht, was er tun soll. Heath ist durch und durch Kanadier, der den ganzen royalen Dingen ziemlich skeptisch gegenübersteht. Eine Queen als Staatsoberhaupt, na schön. Einer muß den Job ja machen. Aber mit einem Prinzen nach Großbritannien zu ziehen, steht nicht auf seinem Lebensplan. Doch die Liebe mischt die Karten, auch im Spiel des Lebens.

Wie wird sich Ben entscheiden und welche Entscheidung trifft Heath, dem Amor einen echten Prinzen beschert hat? Ist ihre Liebe stark genug, einen gemeinsamen Entschluss zu treffen? Oder wird Bens Mutter, die Königin, das Spiel gewinnen und Ben wird der neue König? Oder ist am Hof Platz für einen König und seinen Prinzgemahl?

Eine royale Gay Romance und Coming-out-Geschichte um einen schwulen Prinzen und eine königliche Familie, die sich vor schwierige Fragen gestellt sehen. Und eine beliebte Überlegung in der Yellow Press, was es denn für Folgen hätte, sähe sich eine der königlichen Familien auf der Welt mit einem schwulen Prinzen konfrontiert, der für die Thronfolge vorgesehen ist.

Bewerbung für die Leserunde „Ein Leben im Goldenen Käfig“ (Bitte genau lesen!)

Wir stellen 10 Prints und zehn Ebooks für eine Leserunde zur Verfügung.

Die Gewinner erhalten eine Email mit einem Gutscheincode für den kostenlosen Download der Ebooks und kostenlosen Versand der Prints über den Online-Weihnachtsshop.

Bitte in der Bewerbung unbedingt angeben, ob ein Ebook und welches Format infrage kommt. Ein zusätzliches Ebook haben wir gegebenenfalls immer für eine Leserunde übrig.

Nach ein paar Tagen folgt ein automatisierter Bewertungslink unseres Portals Weihnachtsmarkt Bonn. Über diesen Link gibt man seine Bewertung ab, die dann als Produktbewertung erscheint.

Wir legen bei all unseren Leserunden sehr viel Wert darauf, dass nicht alle Welt zu Amazon rennt, sondern auch im Portal unseres Verlagsshops seine Meinung abgibt.

Nur so ist es möglich, Autoren, Lektoren, Illustratoren, Satz und Druckerei fair zu bezahlen und auch ein interessantes Verlagsprogramm zu unterhalten sowie – im Gegensatz zu Amazon – auch in Deutschland Steuern zu bezahlen.

Zur -> Leserunde

Weitere Leserunden im Portal Weihnachtsmarkt Bonn – Online-Weihnachtsshop

Wir – d.h. der Bundeslurch Verlag mit dem Portal Weihnachtsmarkt Bonn im Bundesamt für magische Wesen sowie der Himmelstürmer Verlag – möchten gern eine Community an Rezensenten und Bloggern aufbauen und streben eine gute und langfristige Zusammenarbeit an. Zu diesem Zweck wird es auf diesen Seiten demnächst ein Leseforum geben, wo wir eigene Leserunden anbieten werden.

Bonns fantastischste Behörde

In Bonn hat das Bundesamt für magische Wesen tatsächlich ein eigenes Haus, mit Amtsschild, zwei Dienstwagen und Flagge – wie es sich für ein Amt eben gehört. Und man kann uns nicht nur zum Weihnachtsmarkt Bonn, sondern während des ganzen Jahres im Bundesamt für magische Wesen besuchen. Das Amt entstand aus der Idee, dass die Existenz von Hexen, Drachen und Vampiren in Deutschland kein Problem wäre, sofern man die Angelegenheiten magischer Mitbürger eben nur gut verwalten würde. Unsere Bücher erscheinen stets als Hardcover, immer mit einem Vorwort von Amtspräsident Dräcker, einer Leihgabe des Auswärtigen Amtes. Etwas augenzwinkernd veröffentlichen wir unsere Bücher immer als „amtliche Publikation“, d.h. Twilight erschiene bei uns wie eine amtliche Dokumentation der Bundeszentrale für politische Bildung über eine gut integrierte Vampirfamilie. Innen aber stets gut lektorierte und korrigierte Belletristik.

Diesen Beitrag teilen:

Über den Autor: Klaus Maresch
Klaus Maresch
Klaus Maresch, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Deine Email wird nicht veröffentlicht.