Weihnachtsmarkt Bonn (BAfmW) – Wir als kleiner Verlag und ehemalige Bioland-Berufsimkerei, die hinter dem Weihnachtsmarkt Bonn im Bundesamt für magische Wesen stehen, haben so einiges auszusetzen an der CSU und ihrer Politik und haben deshalb entschieden, zur bayerischen Landtagswahl eine Rabattaktion anzubieten. Wir hätten nichts dagegen, wenn die CSU in die Opposition müßte. Ganz im Gegenteil.

Jeden Prozentpunkt, ausgehend vom letzten Wahlergebnis der CSU bei der Landtagswahl 2013, den die CSU verliert, geben wir als Rabatt. 2013 hatte die CSU 47,7 % eingefahren. Wenn die CSU also am 14. Oktober nur noch 25 % erhält, ergibt das eine Differenz von 22,7 %.

22 Prozentpunkte weniger für die CSU bei der Landtagswahl gleich 22 % Rabatt

Einhornstutenmilch ist erhältlich auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Einhornstutenmilch ist erhältlich auf dem Weihnachtsmarkt Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und das ist dann der Rabatt, den wir nach Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses auf alle Artikel in unserem Onlineshop geben, Bücher ausgenommen, die bekanntlich der Buchpreisbindung unterliegen.

Warum machen wir das? Wir haben uns das Auftreten von CSU-Politikern in den letzten Jahren angesehen und sind zu dem Schluß gekommen, dass diese Politiker einfach nur destruktiv und verantwortungslos arbeiten. Genannt seien nur einige Punkte:

  • Der Widerstand gegen die Ehe für Alle und die immer noch andauernde Diskriminierung queerer Paare.
  • Die Blindheit „christlicher“ CSU-Politiker gegenüber dem Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen in der Kirche.
  • Der Umgang mit Frauen in der Politik. Keine einzige Staatssekretärin im BMI, ein Maaßen soll befördert werden nach Fehlern, eine Jutta Cordt wird drei Besoldungsstufen tiefer beschäftigt.
  • Der Widerstand gegen ein Einwanderungsgesetz und die Ablehnung eines Spurwechsels
  • Die diskriminierende, unchristliche und unmenschliche Flüchtlingspolitik (Ankerzentren, Abschieben in Krisengebiete) Im Verlag haben wir selber zwei junge Flüchtlinge aufgenommen, die einen guten Grund hatten.
  • Die AfD-nahe Sprache (Asyltourismus). Man bekämpft das rechte Dreckspack nicht, in dem man es rechts zu überholen versucht.
  • Die Schädigung der heimischen Wirtschaft durch das Abschieben gut integrierter und in Arbeit befindlicher Migranten
  • Das desaströse Auftreten von Horst Seehofer in der Bundesregierung
  • Die CSU-Verkehrspolitik i.S. Dieselgate. Wir fahren im Verlag selber einen Diesel, haben ein Problem mit Asthma und wollen, dass die Autokonzerne für den Schaden, den sie vorsätzlich angerichtet haben, auch vollumfänglich zur Rechenschaft gezogen werden.
  • Die Agrarpolitik der CSU-Landwirtschaftsminister in Bund und Land (Glyphosat, Neonicotinoide), deren Ergebnis in eine massive Schädigung der Umwelt (Bienensterben) und einen Rückgang der Artenvielfalt führte.
  • Die Blindheit gegenüber dem Terror von rechts. Mehr als 150 Tote durch rechts und rassistisch motivierte Anschläge und die CSU-Politiker starren auf den Islamismus wie das Kaninchen auf die Schlange.

Wählt die CSU aus der Regierungsverantwortung

Also, liebe Bayern, geht wählen. Wählt die CSU aus der Regierungsverantwortung, gebt den anderen demokratischen, auf dem Boden des Grundgesetzes stehenden, die Menschenrechte und –würde respektierenden Parteien eine Chance. Es lohnt sich.

Ein Leben ohne Seehofer, Dobrindt, Scheuer und Söder ist möglich und keineswegs sinnlos. Wählt die CSU ab und feiert das Ergebnis mit unserem Met.

Und so funktioniert es. Tragt euch bitte in unseren Newsletter ein. Sobald das Ergebnis bekannt ist, informieren wir per Email alle eingetragenen Empfänger über den weiteren Ablauf.

Eines noch. Unser Methersteller wurde noch nie „leergesoffen“, d.h., es ist genug Met da, um diese Aktion durchzuführen. Auch Bienenwachskerzen haben wir genug. Wir führen diese Aktion nicht durch, um Aufmerksamkeit zu generieren oder höhere Umsätze. Wir wollen als kleines Unternehmen ein deutliches Zeichen setzen.

Diesen Beitrag teilen:

Über den Autor: Klaus Maresch
Klaus Maresch, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

0 Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Deine Email wird nicht veröffentlicht.