Aus aller WeltPolitik

EU-Parlamentspräsidentin fordert zusätzliche Waffen für Ukraine

"Dieser Krieg muss dringend beendet werden. Und die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen", sagte Metsola den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Berlin (AFP) – EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola fordert zusätzliche finanzielle und militärische Unterstützung für die Ukraine gegen den russischen Angriffskrieg. “Dieser Krieg muss dringend beendet werden. Und die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen”, sagte Metsola den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Dies bedeute “mehr Waffen für die Ukraine, mehr finanzielle und humanitäre Hilfe, mehr praktische Solidarität und mehr Sanktionen gegen Russland”.

Metsola: Europäische Union könne mehr tun

Metsola erklärte, sie sei auf EU-Ebene “stolz auf die Unterstützung, die wir der Ukraine seit Beginn dieses ungerechtfertigten Krieges anbieten”. Allerdings könne die Union “noch mehr tun”, sie begrüße daher die jüngst beschlossenen weiteren Sanktionen gegen Russland.

Am Freitag war das neunte Sanktionspaket der EU gegen Russland in Kraft getreten, mit dem nach Angaben der EU-Kommission fast 200 weitere Institutionen mit Vermögens- und Einreisesperren belegt sowie Handelsbeschränkungen und Strafmaßnahmen für russische Banken ausgeweitet werden.

Gay Book Fair & News Gay Book Fair & News aus der Homo-Hölle

Parlamentspräsidentin Metsola forderte gegenüber den Funke-Zeitungen zudem ein Verfahren wegen in der Ukraine begangener Kriegsverbrechen. Die Verbrechen an Ukrainern, für die es “immer mehr Beweise” gebe sowie die “fortgesetzte Zerstörung der zivilen Infrastruktur” seien “eine grobe Verletzung des Völkerrechts”. Zudem müsse ein Sondertribunal eingerichtet werden, um über das “Verbrechen der Aggression” zu urteilen, das gegen die Ukraine begangen worden sei.

se

© Agence France-Presse

AFP Agence France Presse

AFP ist eine der drei globalen Nachrichtenagenturen und an 260 Standorten in 151 Ländern der Erde vertreten. Mit 2.400 Mitarbeitern verfügt AFP über eines der dichtesten Korrespondentennetze weltweit. Jeden Tag verbreitet AFP mehrere Millionen Wörter in vielen Sprachen, dazu umfangreiche Foto- und Infografikdienste sowie integrierte Multimedia-Newspakete für Online-Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
0 Rezensionen