BlogEssen und Trinken

Deutschland liefert gut 21.600 Tonnen Lebkuchen ins Ausland

Die deutschen Hersteller von Lebkuchen haben im vergangenen Jahr gut 84.500 Tonnen des Gebäcks produziert.

Wiesbaden (AFP) – Die deutschen Hersteller von Lebkuchen haben im vergangenen Jahr gut 84.500 Tonnen des Gebäcks produziert. Das meiste wird im Inland verkauft – aber immerhin 21.600 Tonnen Lebkuchen lieferten die Hersteller 2021 ins Ausland, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Wichtigste Abnehmer waren Polen mit 4500 Tonnen, Österreich und Frankreich. Außerhalb Europas waren es die USA mit 1800 Tonnen, Australien mit 300 und Kanada mit 200 Tonnen.

Lebkuchen bereits im Supermarkt erhältlich

In Deutschland liegen die ersten Lebkuchen bereits in den Supermarktregalen. Hauptproduktionszeit ist laut Statistik das dritte Quartal von Juli bis September – in dieser Zeit wurde 2021 knapp ein Drittel des Gebäcks hergestellt, weitere 28 Prozent im vierten Quartal von Oktober bis Dezember.

Deutschland führt auch jede Menge Lebkuchen aus dem Ausland ein: Im vergangenen Jahr waren es laut Statistik 11.200 Tonnen. Der Wert betrug 31,6 Millionen Euro.

Gay Book Fair & News Gay Book Fair & News aus der Homo-Hölle

ilo/pw

© Agence France-Presse

Foto: Colin Smith

AFP Agence France Presse

AFP ist eine der drei globalen Nachrichtenagenturen und an 260 Standorten in 151 Ländern der Erde vertreten. Mit 2.400 Mitarbeitern verfügt AFP über eines der dichtesten Korrespondentennetze weltweit. Jeden Tag verbreitet AFP mehrere Millionen Wörter in vielen Sprachen, dazu umfangreiche Foto- und Infografikdienste sowie integrierte Multimedia-Newspakete für Online-Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
What Our Clients Say
0 Rezensionen